Seit 1983 lebten wir –Wanda Oud und Erik van Duin- zusammen in verschiedenen Orten in Holland.
Im Jahr 2008 zogen wir nach Deutschland um, und dies natürlich mit alle unseren Tiere: Hunde, Pferde, Hühner, Katzen, Enten, Minischweine, Emus und so weiter ...
Millionen von Dinge geschehen, aber hier geben wir Ihnen nur einen schnellen Eindruck.
Erik
Erik hatte sein erster Leonberger im Jahr 1973, Gyurcitarjan Orrash, die leider starb an Knochenkrebs im Jahr 1976. Er kaufte dann Iarbas van de Tafelronde. Mit ihm hatte er nicht nur viel gearbeitet, aber wurde auch beteiligt in der Zucht und all die "Komplikationen", die mit diesem zusammen hangen .... Zum Beispiel war er Vorstandsmitglied im Niederländischen Leonberger Club von 1978 bis 1990.

Wanda Wanda kaufte ihr erstes Leo Loni van de Tafelronde im Jahr 1977 für ihre Eltern, sondern sofort verliebte sie sich in die Rasse und bald kam Mindolin van de Tafelronde. Nach dem kam Ondula von Gaisberg 1979 aus Deutschland und damit kamen auch die Motivation und die Basis für die Zucht. Der erste Wurf "of Pelgrims Ring" wurde in 1980 geboren und 35 Würfe sollten in den nächsten 30 Jahren folgen. Die turbulente Geschichte, die mit der Zucht von Leonberger zu tun hat finden Sie in ihre Seiten.

Die Welt der Leo‘s ist klein, vor allem in dieser Zeit, so wir kannten einander aber waren nicht freundlich zu einander, im Gegenteil! Unsere einzige Verbindung waren die Leonberger. Im Jahr 1982 entdeckten wir die andere Seite der Linie und seit 1983 leben wir zusammen.
Wir hatten immer viele Tiere, darum suchten wir uns einen Hof wo wir genug Platz für sie haben würden. Wir reisten viel herum in Europa um Ausstellungen zu besuchen, gingen auf vielen langen Reisen um unsere Hündinnen zu belegen und natürlich trafen wir viele wirklich gute Leonberger Leuten. Einige von ihnen wurden sehr gute und zuverlässige Freunde. Weil wir nicht die Art von Personen sind die vor Ärger fliehen haben wir selbstverständlich auch Feinde, von denen einige sehr seriös! Aber wir haben gelernt hier mit zu leben.

In 1992 kamen die erste Noriker Pferde aus Österreich, und mit ihnen und eine ganz neue Erfahrung in der Pferdezucht und Arbeit. Sowie die meisten Menschen, müssen wir auch leben und Geld verdienen. Erik hat gearbeitet als Architekt für verschiedene Unternehmen und ich arbeitete in unserem Betrieb zu Hause. Im Jahr 2002 erweitert diese so sehr, dass ich nicht weiter züchtete mit unsere Leo's, weil ich einfach keine Zeit mehr hätte. Ich war auf diesem einsamen Schiff und müsste mit.
Bis 2006, wenn sich alles verändert, und wir beschlossen, das Hof zu verkaufen und zu suchen nach einem Platz im Ausland: Frankreich oder Deutschland. Nach einer sehr langen Suche wurde es die Eifel in Deutschland. Dort fanden wir eine völlig verfallenen Aussiedlerhof mit viel Land in der Mitte von Nirgendwo. Genau das, was wir wollten. Wir zogen im September 2008 um und spendierten al unsere Zeit und Energie um das Hof wieder aufzubauen. Wir brauchten auch die Zeit, nach all dem Stress der letzten Jahre zu entspannen. So weit, so gut. Jetzt haben wir wieder einmal Zeit, unsere Hunde aus zu stellen und auch planen wir einen Wurf im Jahr 2010. Alle Tiere haben ihren Platz gefunden gleich wie wir auf diesem schönen einsamen Berg umgeben von Wald und Wiese. Wir nennen es Pelgrims Park!